Einfache Sprache

Christine Kamm

Christine Kamm ist Politikerin in der Partei Bündnis 90 / Die Grünen.

Die meisten Leute sagen zu der Partei nur Die Grünen.

Eine Partei ist eine politische Gruppe.

Die Mitglieder von einer Partei haben eine ähnliche politische Meinung.

So sieht Frau Kamm aus:

 

Frau Kamm ist verheiratet.

Sie hat 3 Kinder.

 

Dafür hat sich Frau Kamm in den letzten Jahren eingesetzt:

·     Für die Gleich-Behandlung von allen Menschen

·     Für den Schutz der Umwelt

·     Für Wohnungen für Flüchtlinge und für andere Menschen mit wenig Geld

 

·     Für Integration

Integration heißt:

Menschen mit Unterschieden leben gut zusammen.


Zum Beispiel:

 

§  Menschen aus unterschiedlichen Ländern

§  Menschen mit unterschiedlicher Religion

§  Menschen mit unterschiedlich viel Geld

§  Menschen mit unterschiedlichen Meinungen

 

·     Für erneuerbare Energie


Erneuerbare Energie heißt:

Diese Energie kann man immer wieder neu herstellen. Weil sie nie aufgebraucht ist.

Zum Beispiel:

Energie aus Sonne oder Wind.

 

·     Sie hat auch im Eine-Welt-Laden in Augsburg gearbeitet.

 

Frau Kamm war 13 Jahre lang Mitglied vom Augsburger Stadtrat.

Der Stadtrat kümmert sich um politische Themen

von einer Stadt.

 

Dort war sie für ihre Partei Die Grünen die Vorsitzende.

Vorsitzende ist ein anderes Wort für Chefin.

Chefin spricht man so: Sche-fin.

Außerdem war Frau Kamm 6 Jahre lang Chefin von der Regional-Gruppe von den Grünen in Schwaben.

 

Die Politik von Frau Kamm


Frau Kamm ist Mitglied im bayerischen Landtag.

Im Landtag arbeiten viele Politiker

und Politikerinnen.

 

Frau Kamm arbeitete dort für die Themen

·         Asyl-Politik und Einwanderungs-Politik,

·         für soziale Themen

·         für alles, was mit Europa zu tun hat.


Sie ist auch die Sprecherin für Asyl, Migration und Europa.

Asyl spricht man so: A-sül.

Asyl bedeutet:

Ein Flüchtling bekommt Schutz und Hilfe

in einem anderen Land.

Migration bedeutet:

Menschen gehen freiwillig in andere Länder und leben dort.

Zum Beispiel, um dort zu arbeiten.

 

Das Thema guter Umgang mit Flüchtlingen ist Frau Kamm sehr wichtig.

Sie findet:

Flüchtlinge brauchen eine gute Unterkunft.


Sie sollen von Anfang an Integrations-Kurse

und Sprach-Kurse bekommen.

In diesen Kursen lernen Flüchtlinge wichtige Sachen über das Leben in Deutschland.

Und die deutsche Sprache.

Flüchtlinge sollen in die Schule gehen oder eine Berufs-Ausbildung machen können.

In Bayern dürfen viele Flüchtlinge nicht arbeiten.

Die Regierung hat das verboten.

Das findet Frau Kamm nicht gut.

Sie findet:

Flüchtlinge sollen arbeiten dürfen. 

Dann werden sie schneller ein Teil von unserer Gesellschaft.

 

Außerdem ist Frau Kamm das Thema Europa sehr wichtig.

Sie findet:

Europa muss zusammen-halten.

Gemeinsam können die Länder viel mehr erreichen.

Zum Beispiel sich für Frieden in Europa einsetzen.

Und für Umwelt-Schutz.

 

Augsburg und die Region

Frau Kamm sagt:

Unsere Region soll sich gut weiter-entwickeln.


Sie möchte:

·         eine Straßen-Bahn für die Region Augsburg und Nord-Schwaben

·         schnellere und mehr Bahn-Verbindungen

·         viel für Bildung und Forschung tun

Beispiele für Bildung und Forschung sind:

§  Schulen

§  Universitäten

§  Museen

Forschung heißt:

Man will neues Wissen finden.

Man probiert neue Sachen aus.

Oder erfindet Sachen, die bis jetzt keiner kann oder weiß.


Zum Beispiel neue Maschinen oder Technik.

 

 


Frau Kamm will die Umwelt schützen.

Zum Beispiel:

Fluss-Ufer sollen wieder natürlicher werden.

Zum Beispiel durch Kiesbänke und Pflanzen.

Das ist ein guter Schutz gegen Hoch-Wasser.

 

Frau Kamm ist gegen Atom-Energie.

Atom-Energie wird in Atom-Kraftwerken hergestellt.

Im Ort Gundremmingen gibt es ein Atom-Kraftwerk.

Gundremmingen ist ungefähr 60 Kilometer von Augsburg entfernt.

 

Frau Kamms Meinung ist:

Atom-Kraftwerke sind gefährlich.

Das Atom-Kraftwerk in Gundremmingen

soll geschlossen werden.

 

Frau Kamm hat viele Ziele.


Sie will in der Welt und in Augsburg etwas verändern.

Sie sagt:

Das geht nur zusammen mit anderen Leuten.

 

Sie will gut mit den Bürgern und Bürgerinnen

in Augsburg und Schwaben zusammen-arbeiten.

 

Übersetzung und Prüfung in Leichter Sprache:

CAB- Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH

Beratungsstellen für Unterstützte Kommunikation

Fach-Zentrum für Leichte Sprache

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008                              

 

Die Bilder sind von:

Bilder © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung,

Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel 2013

Qualitätssiegel Leichte Sprache: © Netzwerk Leichte Sprache e.V.

URL:http://christine-kamm.de/ueber-mich/einfache-sprache/